Skilift Glasberg öffnet eine Tür nach Pilsen

20. 2. 2015

19. 2. 2015, Passauer Neue Presse GmbH - www.pnp.de

Die Glasstadt Zwiesel und ihre böhmische Nachbarstadt Pilsen wachsen touristisch ein Stück weit zusammen: Auf Privatinitiative von Florian Hollmann, Betreiber des Glasberglifts, ist es gelungen, das Zwieseler Ski- und Sportareal in das Bonusprogramm der Pilsen-Card aufnehmen zu lassen. "Das touristische Potenzial ist enorm, immerhin wurde die Karte seit ihrer Einführung im Jahr 2004 rund 300000 Mal verkauft", weiß Hollmann. Weitere Partner sollen folgen und Kaufkraft nach Zwiesel bringen.

"Mit dieser erfreulichen Ergänzung der Pilsen-Card wird das hervorragende nachbarschaftliche Verhältnis zwischen Pilsen und Zwiesel weiter zementiert", zeigt sich Bürgermeister Franz Xaver Steininger begeistert und ergänzt: "Ich werde mein Augenmerk verstärkt darauf legen, dass in Zukunft von beiden Seiten weitere Verzahnungen unserer beider Regionen folgen." Schließlich, so der Rathauschef weiter, liege die Grenze zu Tschechien lediglich 16 Kilometer entfernt. Synergieeffekte zu nutzen ist in Steiningers Augen ein modernes Tourismus-Marketinginstrument und schafft zusätzliche Anreize für Urlaubsgäste sowohl auf böhmischer als auch auf bayerischer Seite.

ZTPLyOupKXi6QCbmkIbn2E+0dja+7LeFPreqVKPdTgTif0J8sbuYXseWagkJ

Ein Muster der Pilsen-Card zeigten die Skilift-Betreiber Florian Hollmann und Pavla Reháková gestern Nachmittag Zwiesels Bürgermeister Franz Xaver Steininger (l.). − Foto: Hack

 

 

 

zpět ...